Fortbildung
für zahnärztliche AssistentInnen
 

Ein fantastischer Kurs! Absolut empfehlenswert!

Regina Gallo, PAss-Ausbildung 2012/13

Viel gelernt, super Referentinnen!!!

Katrin Ulrich, PAss Ausbildung 2012/13

Sehr anstrengend, aber sehr aufschlussreich, nette Atmosphäre im Kurs!

Ursula Petrischor, PAss Ausbildung 2012/13

Kompetente Referentinnen! Jetzt bin ich bibelfest!

Ines Hattinger, PAss-Ausbildung 2012/13

Logo Landeszahnärztekammer Salzburg

Allgemeine Informationen zur Ausbildung

Ausbildung zur Prophylaxe Assistentin

Der Intensivkurs berücksichtigt sowohl die theoretische, als auch die praktische Ausbildung im Feld der Prophylaxe. Mit professioneller Mund-/Zahnhygiene ist es heute möglich, Zahnmaterial bis zum Lebensende schonend zu erhalten. Somit haben ZahnarztassistentInnen die Chance, sich eine Basis zur erfolgreichen beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung zu schaffen und zum unverzichtbaren Pfeiler der Praxis zu werden.

Zielgruppe:

Ausgebildeten ZahnarztassistentInnen steht seit Februar 2009 eine Zusatzqualifikation offen, die sowohl qualitativ hochwertig und zukunftsorientiert ist, sowie eine interessante Bereicherung für das bisherige Tätigkeitsfeld darstellt. Angesprochen sind MitarbeiterInnen von Ordinationen, die sich profunde strukturierte Prophylaxe-Kenntnisse in Theorie und Praxis aneignen wollen.

Kursvorteile:

Zwei Blockeinheiten ermöglichen eine intensive Vertiefung der Materie, welche positive Prüfungsergebnisse fördert. Gleichzeitig erlaubt der Zwischenraum zwischen dem ersten und zweiten Teil, Gelerntes unter zahnärztlicher Aufsicht an PatientInnen direkt in die Praxis umzusetzen. Der Stundenplan ist äußerst abwechslungsreich, Theorie und Praxis wechseln einander ab. Der Kurs findet in kleinen Gruppen mit zwei schweizer DentalhygienikerInnen statt. 

Voraussetzungen zur Teilnahme:

  • Positiver Abschluss der Ausbildung zur zahnärztlichen Assistentin (Nachweis erforderlich!)
  • bis zur Abschlussprüfung: absolvierter Modulkurs 3 (Dentale Fotografie)
  • Aufrechtes Anstellungsverhältnis bei einem Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Zahnarzt oder Dentisten
  • mind. 2 Jahre Praxis nach Beendigung der ZAss-Ausbildung; Bestätigung des Dienstgebers hierüber
  • Erfüllung sämtlicher arbeits-, sozial- und verwaltungsrechtlicher Voraussetzungen zur Ausübung des Berufes der zahnärztlichen Assistenz insbesondere Berechtigung zur Arbeit am Patienten (bei Vorliegen einer Schwangerschaft ist die Teilnahme explizit ausgeschlossen)

Bitte vergewissern Sie sich, dass bei der potenziellen Kursteilnehmerin eine Schwangerschaft ausgeschlossen ist. 
Sollte eine Schwangerschaft eintreten, ist diese umgehend der Salzburger Fortbildungsakademie zu melden. Bei Nichtmeldung einer Schwangerschaft ist die Salzburger Fortbildungsakademie von der Haftung ausgeschlossen.

Max. Teilnehmerzahl: 20

Kurskosten:

Die Kursgebühr von € 3.190,- versteht sich inklusive Kursunterlagen und Prüfungsgebühr, excl. Verpflegung und Parkgebühren.

Die Fortbildungsakademie der LZÄK Salzburg organisiert zu Sonderkonditionen zwei Instrumentensets der Firma Deppeler (Schweiz), welche bei Kursbeginn ausgehändigt werden. Die Sets sind verpflichtend, kosten insgesamt € 300,- und werden zusätzlich zur Kursgebühr verrechnet.

Diese Ausbildung entspricht den Bestimmungen des Zahnärztegesetzes idgF zur Prophylaxeassistenz!

Informationen zu Förderungen durch das AMS im Bundesland Salzburg klicken Sie hier!
(Um keine Fristen zu versäumen, wenden Sie sich bitte frühzeitig an das AMS.)
Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen!

Folgen Sie der Salzburger Fortbildungsakademie auf Facebook!

Auf Facebook können Sie alle Neuigkeiten erfahren und sich mit Ihren Mitschülern austauschen

Salzburger Fortbildungsakademie | Telefon: 050511-5021 | Mail: fba@sbg.zahnaerztekammer.at | Impressum | Datenschutz